Startseite   >  Dienstleistungen   >  Versorgungswerke  

Altersversorgung neu strukturiert

... wenn Betriebsrenten vor 2005 vereinbart wurden

Mit dem Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes wurde das System der betrieblichen Altersversorgung in weiten Bereichen verbessert. Bereits bestehende Versorgungswerke müssen deshalb an die Situation angepasst werden.

Durch die in den letzten Jahren verbesserten gesetzlichen Rahmenbedingungen gewinnt das unternehmenseigene Versorgungswerk für viele Mitarbeiter an Bedeutung. Die in der Vergangenheit entstandenen Systeme wurden zwar an gesetzliche Änderungen angepasst, ihre Grundstruktur blieb jedoch erhalten.

Erfordernisse für die betriebliche Altersversorgung

Für die zukünftige Gestaltung der betrieblichen Altersversorgung muss immer die bestehende Versorgungsordnung berücksichtigt werden, um die gesetzlichen Möglichkeiten optimal zu nutzen. Ganz besonders gilt dies bei den externen Durchführungswegen der Direktversicherung, der Pensionskasse und des Pensionsfonds. Hier stehen durch den Rechtsanspruch auf Portabilität sozialversicherungsrechtliche Behandlung und steuerliche Auswirkungen im zentralen Blickpunkt.

Bei unmittelbaren Versorgungszusagen erfordert nicht nur der gesetzliche, sondern auch der wirtschaftliche Rahmen die Überprüfung und Absicherung von Pensionszusagen.

Zur Aufgabe der prorente gehört es auch in diesen Bereichen Arbeitgebern zur Seite zu stehen und finanzierbare Lösungen zu konzipieren.