Startseite   >  Service   >  Wichtige Begriffe   >  Beitragsbemessungsgrenze (BBG)  

Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

Die Beitragsbemessungsgrenze ist der Betrag, der maximal bei der Ermittlung der Sozialversicherungsbeiträge berücksichtigt wird. Übersteigt das Einkommen diese Grenze, sind für den übersteigenden Anteil keine Abgaben zu entrichten.

In der Sozialversicherung wird zwischen folgenden Beitragsbemessungsgrenzen unterschieden:

  • Gesetzliche Rentenversicherung (auch knappschaftliche Renten)
  • Kranken- und Pflegeversicherung
  • Arbeitslosenversicherung

Zusätzlich unterscheidet der Gesetzgeber in der Höhe der Beitragsbemessungsgrenze zwischen Ost und West (nicht in der Krankenversicherung).