Startseite   >  Versorgung   >  Arbeitgeber   >  Lohnerhöhung  

Die zusätzliche Versorgung

...mehr als eine Lohnerhöhung

Durch Steuerprogression und Sozialversicherungsabgaben (SV) fallen gerade bei Lohnerhöhungen die Gehaltslasten ins Gewicht. Die betriebliche Altersversorgung bietet eine Alternative. Je nach Ausgestaltung können nicht nur die Mitarbeiter von Steuerersparnissen profitieren, sondern auch der Arbeitgeber kann die Lohnnebenkosten senken.

Dem Arbeitnehmer verbleiben oft nur 40 % der Lohnerhöhung. Beim Arbeitgeber erhöht sich der Aufwand um sein Anteil an den Sozialabgaben von ca. 20 %.

Lohnerhöhung

Zahlt zum Beispiel ein Arbeitgeber anstatt der dargestellten Gehaltserhöhung den gleichen Beitrag in eine betriebliche Altersversorgung, kommt die volle Summe dem Arbeitnehmer als Beitrag zur Altersversorgung zugute und beim Arbeitgeber entfallen zusätzlich die Sozialversicherungsabgaben.

Die fünf Durchführungswege   der betrieblichen Altersversorgung bieten für das selbe Ziel "zusätzliche Betriebsrente" alternative Ausgestaltungsmöglichkeiten. Der Arbeitgeber kann dabei frei entscheiden, welche Form er für seine Mitarbeiter wählt.